Gutachten ABE

Gutachten Datenbank

Die Gutachten Datenbank auf Gewindefahrwerk-test.de stellt euch alle Gutachten des jeweiligen Herstellers zur Verfügung die ihr für die TÜV-Eintragung benötig. Die Gutachten die ihr herunterladen könnt stammen alle samt aus der direkten Quelle des Fahrwerks-Herstellers.

Das Gutachten wird meistens bei der Bestellung des Gewindefahrwerks mitgeliefert. Sofern dieser nicht mitgeliefert wurde oder das Gutachten verloren gegangen ist – steht das passende Gutachten hier zur Verfügung:

DTSline Gewindefahrwerk Gutachten

Wieso benötige ich ein Gutachten?

Das Gutachten dient zur ordnungsgemäßen Eintragung der verbauten Bauteile an einem Fahrzeug.
Laut Deutschem Verkehrsgesetz sind jegliche Änderungen am Fahrzeug durch den jeweiligen Sachverständigen (TÜV, Dekra & GTÜ sowie viele andere) zu prüfen und in den Fahrzeugschein als Kenntnisnahme einzutragen.

Im Gutachten sind diverse Informationen enthalten die zwingend notwendig sind für die Eintragung:

  • Traglast
  • Festigkeit

Sofern die Eintragung des verbauten Fahrwerks nicht erfolgt, kann man mit der Stilllegung des Fahrzeugs rechnen.

Eintragung durch Gutachten kostenpflichtig?

Leider ist dieser Vorgang kostenpflichtig. Der Prüfer erhebt die Summe für die Aufwändug bei der Prüfung des Fahrwerks. Die Preise für die Eintragung variiert je nach Region und Prüfer.
Für die einmalige Eintragung eines Bauteils kann durchaus mit zwischen 40 – 80€ zu rechnen sein.
Werden mehrere Bauteile gleichzeitig miteingetragen, kann der Preis pro Bauteil günstiger ausfallen.

Empfehlung:

Deshalb empfehlen wir alle Bauteile die eine Abnahme benötigen zuerst einzubauen und diese dann gesammelt einzutragen – spart Stress, Zeit und Geld.

Was muss ich vor der Eintragung beachten?

Bevor es zur Eintragung geht sind folgende Punkte zwingend zu überprüfen und sicherzustellen:

  • Fahrzeugschein und Gutachten für das Gewindefahrwerk mitnehmen
  • Gewindefahrwerk nach Einbau in der korrekten Höhe bzw. im zulässigem Verstell-Bereich einstellen
  • Sofern andere Bauteile wie neue Felgen, abweichende Reifen von der Originaldimension oder Stabis verbaut sind, müssen diese ebenfalls in Kombination eingetragen werden
  • Ausreichend Geld mitnehmen (Pro Eintragung knapp 40 – 80€)

Wo kann ich das Gewindefahrwerk eintragen lassen?

Suche auf Google Maps nach GTÜ. Rufe bei der jeweiligen Werkstatt an und bitte um einen Eintragungstermin für dein Fahrwerk. Frag bitte zusätzlich auch nach den Kosten und Unterlagen die du dabei haben musst.

Mit GTÜ hatte ich bisher meine besten Erfahrungen. Die Eintragungen verliefen immer reibungslos und kostengünstig. Für das letzte Gewindefahrwerk was ich verbaut habe, habe ich knapp 40€ gezahlt.

Gewindefahrwerk-test.de übernimmt keine Haftung zur Aktualität und Vollständigkeit der verlinkten Gutachten und geteilten Informationen